Das Walter Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht der Humboldt-Universität zu Berlin


 

Das Walter Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht der Humboldt-Universität zu Berlin wurde im Oktober 1997 gegründet.

 


Zielsetzung:

  • Erforschung und Diskussion von Grundlagen, Strukturen und Inhalten einer europäischen Verfassungsordnung auf verfassungsvergleichender Basis

 

Merkmale:

  • Eingliederung in ein internationales Netzwerk von Instituten gleicher Zielsetzung zur kooperativen Forschung
  • Nutzung der modernen Kommunikationstechnologien zur Einrichtung eines europaweiten verfassungsrechtlichen Diskurses
  • Nutzung der geographischen Lage Berlins und des Profils der Humboldt-Universität als "Brücke zwischen Ost und West"
  • Integration von Theorie und Praxis durch praxis- und politikorientierte Veranstaltungen in der Bundeshauptstadt
  • Förderung des öffentlichen Gesprächs und Beratung der Politik zu zentralen Fragen der künftigen europäischen Verfassung

 

Struktur:

  • Das Institut ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Geleitet wird das Institut von Professor Pernice als geschäftsführender Direktor.
  • Zentrale Einrichtung ist eine Spezialbibliothek zum vergleichenden Verfassungsrecht und Europarecht, die der Bibliothek der Juristischen Fakultät angegliedert ist.
  • Besondere Bedeutung kommt zudem der Ausstattung im EDV-Bereich zu, womit über Internet und andere Medien Öffentlichkeit hergestellt und das internationale Gespräch über die Themen des Instituts geführt wird.

 

Finanzierung: